Gisela von Bruchhausen

Stahlbildhauerin - sculpture in steel

Biografie

Bibliografie

Kataloge

BIOGRAFIE

 

1940 in Berlin geboren

 

1978-84 Studium der Bildhauerei an der HdK Berlin bei Phillip King und David Evison

 

1982 Gründungsmitglied der Bildhauergruppe ODIOUS

 

1985 Stipendium Cité Internationale des Arts, Paris

 

1987 Assistentin bei Anthony Caro im Workshop Stahl 87, Berlin

 

1989/90 Lehrauftrag an der Hochschule der Künste Berlin

 

1990 Teilnahme am Emma Lake Artist’s Workshop, Saskatchewan, Kanada

 

1992 Workshop Stahl ’92 mit Tim Scott, Berlin

 

1995 Arbeitsstipendium Stiftung Kulturfonds

 

1999 Stipendium Künstlerhaus Lukas der Stiftung Kulturfonds/Ahrenshoop

 

2001 Arbeitsstipendium Stiftung Kunstfonds e. V. Bonn,

 

Aufbau eines neuen Ateliers in Werder/Havel

 

2006 Mitglied in Sculpture-Network Org.

 

2008 Gastdozentur an der Chinesisch-Deutschen Kunstakademie (CDK) in Hangzhou/China

 

2012 Mitorganisation der Ausstellung: 30 Jahre abstrakte Plastik, Die Bildhauergruppe ODIOUS im Georg-Kolbe-Museum, Berlin

 

2015 Umzug und Aufbau eines neuen Ateliers in Damsdorf / b. Kloster Lehnin (Brandenburg)

 

 

Vertreten in Sammlungen in der BRD, der Schweiz, in Holland und in Kanada.

Hier werden demnächst bibliografische Daten hinterlegt - bitte noch um Geduld.

KATALOG

 

Folgender Katalog ist im hier im Download als pdf.-Datei verfügbar:

 

Gisela von Bruchhausen - Skulpturen - Reliefs - Collagen - ISBN3-00-003539-7 aus dem Jahr 2010

© 2017 by Gisela von Bruchhausen, den Fotografen und den Autoren - Impressum - Linkempfehlungen